Header

 

Wenn du erkennst,
dass sich alle Dinge wandeln,
gib es nichts,
das du nicht erreichen kannst.

(Tao te king)

Erfahrungsgedicht

Erfahrungsgedicht - Vom Lernen

Ausatmen sinken von längerer Dauer,
ich kann's nicht glauben
wie uneben ist doch die Mauer.

Sei gerade ist oberstes Gebot.
Für mich ist's so,
doch der Stock sieht rot.

Auch der innere Schweinehund
macht sich bemerkbar,
doch ich bleib gelassen,
und ertrage sein Lächeln.

Der Meisters Worte:
Es zahlt sich aus.
Ich glaub es und
übe zu Haus.

Ich komme wieder,
nicht ganz ohne Zaudern,
auf das große Aha-Erlebnis lauernd.

Drei Semester
komme ich jetzt in den Übungssaal rein,
und irgendwann, Zeitpunkt unbekannt,
stellte sich eine gewisse Leichtigkeit ein.

(S.W., Oktober 2000)

taiji 14 0132 taiji 14 0326 taiji 14 0453