Header

 

Wenn du erkennst,
dass sich alle Dinge wandeln,
gib es nichts,
das du nicht erreichen kannst.

(Tao te king)

Erfahrungsbericht

Erfahrungsbericht – Mein Weg zu Qigong und Taiji Quan

Vor ca. 8 Jahren las ich in einer Frauenmodezeitschrift einen Artikel zu einer Buchempfehlung „Drei Wege zur Verjüngung“ von Reimer M. Bürkner.

Ich war gerade 50 Jahre und kaufte mir sofort dieses interessante Buch. Darin wurden drei bewährte östliche Methoden vorgestellt und beschrieben: Qigong, Tai Chi Chuan und Yoga.

Alle drei haben das Ziel

  • die geistig-seelische Harmonie zu fördern
  • das Entstehen von Krankheiten zu vermeiden
  • die innere Heilkraft zu aktivieren
  • den Körper zu verjüngen und
  • den Alterungsprozess anzuhalten und umzukehren

Für mich waren zur damaligen Zeit diese beschriebenen Übungen völlig neu und ich konnte mit dieser Theorie nichts anfangen, außerdem wurde darin empfohlen, sich einen guten Lehrer zu suchen. So legte ich dieses Buch zu meinen anderen ins Bücherregal ab.

Im Laufe der Zeit machten sich jedoch einige körperliche Funktionsstörungen wie Rückenschmerzen, Knieprobleme, Verspannungen, Platzangst und Allergien bemerkbar.

Es vergingen 5 Jahre, als mich eine Freundin aufmerksam machte, dass Dr. Alois Riedler in Steyr Qigong und Tai Chi unterrichtet und ein Anfängerkurs beginnt. Sofort kam die Erinnerung an dieses besagt Buch.

Der erste Kursabend mit der Körperwahrnehmung war für mich eine Offenbarung.

Nicht nur körperliches Wohlbefinden stellte sich nach ca. 3 Monaten ein, es veränderte sich auch mein gesamtes Weltbild, ich wurde ausgeglichener und gelassener. Nach 4 Semestern Qigong und Tai Chi und beharrlichem Üben kann ich heute sagen, ich fühle mich jung, vital, schmerzfrei, entspannter und gesund.

Jedem kann ich Qigong und Tai Chi Chuan als Therapie und Gesundheitsvorsorge wärmstens empfehlen und bin dankbar, dass ich diese Übungen und Kurse mit sehr guten Lehrer/innen lernen durfte.

(R.G.)

taiji 14 0132 taiji 14 0326 taiji 14 0453